Gentoo Archives: gentoo-doc-de

From: David Leder <dl@×××××.com>
To: gentoo-doc-de@g.o
Subject: Re: [gentoo-doc-de] Zeit-Probleme
Date: Wed, 10 Dec 2003 00:42:00
Message-Id: 1071038498.1693.11.camel@localhost
In Reply to: Re: [gentoo-doc-de] Zeit-Probleme by Fabian Stietzel
ich würde sagen man könnte auch noch erwähnen, dass es auch den
ntp-client deamon gibt, den man in den default runlevel nehmen kann.

sonst finde ich die ideen eigentlich gut!


On Tue, 2003-12-09 at 17:46, Fabian Stietzel wrote:
> Tobias Scherbaum wrote: > > >* Daniel Schäfer <daniel@××××××××××××××××.de> [2003-12-09 17:00]: > > > > > >>Ich sehe nicht ganz den Bezug von Desktop zur Zeiteinstellung, genau > >>genommen ist eine korrekte Zeit für einen Server eigentlich wichtiger > >>als für einen Arbeitsplatzrechner. Ich bin da eher Jens' Meinung. > >>Weitere Meinungen, ob und wohin mit ntp? > >> > >> > > > >Du hast mich überzeugt, den Serveraspekt hatte ich bisher aussen vor > >gelassen. Schreiben wir also ein Howto. > > > >Ich würde das Howto in zwei Kapitel gliedern. Das erste Kapitel stellt > >Möglichkeiten vor, die Zeit zu synchronisieren (ntpdate, rdate, ntp?); > >das zweite Kapitel beschreibt die Installation eins Zeitservers (für ein > >internes Netz). > > > >Das mal als kurzen Vorschlag, weitere Meinungen bitte. > > > >Tobias > > > > > > rdate ist total einfach einzurichten. Einfach emerge rdate und dann mit > > rdate -s <server> > > wird die aktuelle zeit synchronisiert. Ich fände also rdate am > komfortabelsten :) > > > -- > gentoo-doc-de@g.o mailing list >

Attachments

File name MIME type
signature.asc application/pgp-signature

Replies

Subject Author
Re: [gentoo-doc-de] Zeit-Probleme "Daniel Schäfer" <daniel@××××××××××××××××.de>