Gentoo Archives: gentoo-user-de

From: Simon Siebert <mail@××××××××××××.de>
To: Juergen Rose <rose@××××××××××××××.de>
Cc: gentoo-user-de@l.g.o
Subject: Re: [gentoo-user-de] Timeouts bei Geraeteerkennung auf einem Thinkpad T410 mit Systemd
Date: Thu, 09 Oct 2014 06:43:36
Message-Id: 20141009064334.C829FE08D6@pigeon.gentoo.org
Guten Morgen,
ich denke eine systemd pro/contra Diskussion ist hier unnötig.

Zum Problem.
Bei installieren von systemd via emerge weist das ebuild auf einige kernel Optionen hin, welche gesetzt sein müssen.
Sind die alle gesetzt bzw stimmen mit dem was systemd erwartet überein?

Gruß
Simon

Am 07.10.2014 15:27 schrieb Juergen Rose <rose@××××××××××××××.de>:
> > Am Dienstag, den 07.10.2014, 11:42 +0200 schrieb Juergen Rose: > > > Vielleicht habe ich die Ursache gefunden. Ich hatte drei (Gruppen von) > > Kerneloptionen gesetzt, die wahrscheinlich fuer meine Hardware > > ungeeignet waren: > > 1. > >   CONFIG_CALGARY_IOMMU=y > >   CONFIG_CALGARY_IOMMU_ENABLED_BY_DEFAULT=y > > 2. > >   CONFIG_COMPAT_VDSO=y > > 3. > >   CONFIG_HOTPLUG_PCI=y > >   CONFIG_HOTPLUG_PCI_ACPI=y > >   CONFIG_HOTPLUG_PCI_ACPI_IBM=y > > > > Jetzt habe ich den Kernel mit: > > 1. > > # CONFIG_CALGARY_IOMMU is not set > > 2. > > # CONFIG_COMPAT_VDSO is not set > > 3. > > # CONFIG_HOTPLUG_PCI is not set > > > > uebersetzt. Beim darauffolgenden Booten scheinen alle meine Probleme > > erst einmal verschwunden zu sein. Mal sehen, was die naechsten > > Bootversuche sagen. > > > > Juergen > > Ich habe mich zu frueh gefreut. Beim letzten (erfolgreichen) Bootversuch > hat der Kernel noch gemeckert, dass er das hdaps-Modul nicht laden kann. > Dieses Problem konnte ich durch disablen des Kernel-hdaps-Modul loesen. > Nun wird beim Booten das hdaps-Modul von tp_smapi ohne Probleme geladen. > Leider tauchen danach wieder alle Timeouts, die ich in meiner ersten > Mail beschrieben habe, wieder auf. Weiterhin wird wieder ueber den > Fehler beim Zugriff > /sys/devices/pci0000:00/0000:00:1a.0/usb1/1-1/1-1.3/1-1.3:1.0/power/control > gemeckert (diese Datei existiert nicht). Der sendmail.service, > systemd-logind.service und der colord.service und damit das > Multi-User.target wird nicht gestartet. > > Juergen > > >