Gentoo Archives: gentoo-user-de

From: Bernd Wurst <bernd@××××××.org>
To: gentoo-user-de@l.g.o
Subject: [gentoo-user-de] Mozilla Firefox und KDE-KParts
Date: Sun, 28 Nov 2004 11:21:12
Message-Id: 200411281221.07729@bwurst.org
Hallo.

Ich bin grade dabei, ich mit dem Firefox anzufreunden (er macht es einem 
auch einfach). ;-)

Allerdings habe ich jetzt einen herben Rückschlag erlebt, als ich eine 
PDF anschauen wollte. Man fühlt sich wieder in die grausame alte 
Windows-Zeit zurückversetzt, erst dauert's einige Sekunden bis 
Acrobat-Reader [1] gestartet ist und dann ist der Rechner bei jedem 
popligen Scrolling voll ausgelastet (beim Laptop geht der Lüfter an).
Im Ganzen ist es so, dass man sich immer vorher überlegen muss, ob es 
denn wirklich sein muss, die PDF jetzt anzuschauen oder nicht.

Ok, ich würde es schon schaffen, das Acrobat-Plugin für Firefox zu 
löschen, aber das ist nur die halbe Miete.
Vorher habe ich ausschliesslich Konqueror benutzt und man lernt dort 
recht schnell, dass es völlig egal ist ob man HTML oder PDF anschaut, 
er läd dann halt das HTML- oder das PDF-KPart und die Anzeige ist 
genauso schnell. Intern wird der Renderer von KGhostview verwendet, was 
für fast alle PDFs völlig ok ist.

Nun ist KPart ja ein Plugin-System ähnlich den Browser-Plugins. Da liegt 
die Frage nah, ob es eine Art KParts-Netscape-Plugin gibt, also einen 
Wrapper um die KParts, sodass diese als Browser-Plugins benutzt werden 
können.
Hat hier schonmal jemand von sowas gehört? Ich konnte per google nichts 
finden.

cu, Bernd

[1]: Ich möchte Acrobat-Reader installiert haben, weil ich manchmal PDFs 
habe, die in den anderen einfach nicht korrekt gerendert werden.

-- 
Wise men don't need advice.
Fools don't take it.

Replies

Subject Author
Re: [gentoo-user-de] Mozilla Firefox und KDE-KParts "Joachim Schlöffel" <JS@××××××××××.de>